Pressemitteilung

HUBERT AIWANGER ERÖFFNET HOCHMODERNES BATTERIELABOR DER FIRMA TWAICE

TWAICE erweitert seine Laborkapazitäten mit einem neuen Batterielabor und reagiert damit auf die schnell steigende Nachfrage. Stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger eröffnete die Anlage am Donnerstag.

  • Batterie-Analytiksoftware Anbieter TWAICE erweitert Testkapazität mit Labor am Standort München
  • Steigende Kundennachfrage und Geschäftswachstum machten eine Expansion erforderlich
  • Kunden profitieren von der Kombination aus Batteriewissen, Testeinrichtungen und skalierbarer Software

München, 3. Dezember 2020. Hunderte Testkanäle, diverse Temperaturkammern und selbst entwickeltes Testequipment für Batteriezellen und -module gehören von nun an zur Ausstattung von TWAICE. Die Batterieexperten haben in den vergangenen Monaten Testsysteme, Batteriezellhalter, Kühlungsanlagen und vieles mehr im neu geschaffenen Batterielabor installiert. Der stellvertretende bayerische Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat das Labor nun offiziell eröffnet.

„Die Bedeutung von Batterien nimmt immer mehr zu und ist nicht auf die Elektromobilität beschränkt. Auch bei der Energiewende benötigen wir leistungsstarke Lösungen, um erneuerbar erzeugte Energie zwischenzuspeichern. Bayern braucht deshalb innovative Unternehmen wie TWAICE, die in diesen Bereich investieren, Knowhow aufbauen und damit starke Impulse setzen. Als Staatsregierung fördern wir die Batterietechnologie ganz gezielt im Rahmen der Hightech Agenda und stärken bestehende regionale Forschungsschwerpunkte“, betont Aiwanger.

TWAICE schafft mit dem Batterielabor am Unternehmensstandort in Schwabing-Freimann zusätzliche Kapazität zu bereits bei Partnerinstituten verfügbaren Ressourcen. Ziel der Erweiterung war es, die Software noch schneller an den Kunden zu liefern. In dem neuartigen Batterielabor können Batterien von Elektroautos getestet und simuliert werden. Unter Temperaturen von -20 bis zu 80 °C und einer Stromstärke von bis zu mehreren Hundert Ampere kann das Verhalten verschiedenster Batterietypen und -chemien analysiert und so die Software von TWAICE in kürzester Zeit kalibriert werden.

„Unsere Kunden schätzen die Kombination aus Batterieexpertise und skalierbarer Software, die uns zum One-Stop-Shop für Batterieanalytik macht“, erklärt Gründer und Geschäftsführer Dr. Michael Baumann. „Das Batterielabor bietet uns die Möglichkeit schnell Testdaten zu erzeugen und unsere Software auf das elektrische, thermische und Alterungsverhalten zu kalibrieren.“

Um den Umschwung zur Elektrifizierung zu beschleunigen bietet TWAICE eine Batterie-Analytiksoftware, die von Herstellern und Nutzern von elektrifizierten Fahrzeugen und anderweitig eingesetzten Batterien optimiert. Das Batterielabor schafft hier weitere, dringend benötigte Kapazitäten, um die stark steigende Kundennachfrage zu befriedigen. Ausgestattet mit Testequipment auf neustem Stand der Technik ist das Labor bereits für diverse Kundenprojekte im Einsatz.

Erst Anfang November haben das Handelsblatt und die Unternehmensberatung McKinsey & Company TWAICE mit dem Spark-Award ausgezeichnet. Unter dem Motto „Smart Mobility“ konnte TWAICE als führender Batterieanalytik-Anbieter die Jury in den Kriterien Neuartigkeit, Skalierbarkeit und Kundennutzen überzeugen. Mit seiner Software macht TWAICE Batterien transparenter und ebnet damit den Weg zur E-Mobilität im großen Stil.

Bei der offiziellen Inbetriebnahme und der anschließenden Führung durch das Labor konnte sich Ehrengast Hubert Aiwanger persönlich von der Qualität und Ausstattung der hochmodernen Einrichtung überzeugen.

Über TWAICE

TWAICE bietet prädiktive Analytiksoftware die sowohl die Entwicklung als auch den Betrieb von Lithium-Ionen-Batterien optimiert. Die Kerntechnologie von TWAICE ist der digitale Zwilling – eine Software, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz den Batteriezustand bestimmt und die Alterung sowie Leistung prognostiziert. Dies ermöglicht es, komplexe Batteriesysteme effizienter, nachhaltiger und zuverlässiger zu machen. Als führender Anbieter von Batterie-Analytiksoftware für globale Unternehmen des Mobilitäts- und Energiesektors, erhöht TWAICE die Lebensdauer, Effizienz und Nachhaltigkeit von Produkten, die die Wirtschaft von morgen vorantreiben. Weitere Informationen auf www.twaice.com 

Pressekontakt & -informationen:
Anna Lossmann press@twaice.com | +49-89-360357-909 | www.twaice.com/presse


Autor: TWAICE

Veröffentlicht: 03. Dezember 2020

Ort: München

FOTOS HERUNTERLADEN